Mari Hanslik Meine Methoden
betrachten immer den ganzen Menschen
und zwar ganz individuell. In der Praxis bedeutet dies: erst in einer gründlichen
Erstanamese
(= Befragung des Patienten nach körperlichen, geistigen oder seelischen Beschwerden unter Berücksichtigung seiner Krankheits-Vorgeschichte, alter & akueller Lebensumstände sowie des familären Hintergrundes)
wird neben dem geeigneten Heilmittel auch die anzuwendende Methode ermittelt.
Ganzheitlichkeit ist leider ein heutzutage arg strapazierter Begriff. Wer gibt nicht vor, ganzheitlich zu denken und zu handeln? Dabei steckt in diesem Begriff ein hoher Anspruch, dem nur mit großer Sorgfalt und eingehender Menschenkenntnis Genüge getan werden kann.

Ganzheitlichkeit in der Arbeit des Heilpraktikers bedeutet: die Situation des Patienten mit zahlreichen Nebenaspekten erfassen, die üblicherweise in der Schulmedizin unberücksichtigt bleiben. Bei der Wahl des geeigneten Heilmittels wird darauf geachtet, ob gegebenenfalls durch ergänzende Methoden auf besondere Veranlagungen des Patienten reagiert werden kann. Von der Gabe eines Heiltees oder Schüssler- Salzen bis hin zu psychologischen Gesprächen oder konkreter Lebenshilfe reicht das Spektrum der in Frage kommenden Möglichkeiten... alles natürlich abgestimmt auf die Wünsche und die Bereitschaft des Patienten. Denn sinnvoll ist eine Methode nur, wenn der Patient aus ihr Vertrauen schöpfen kann.

Doch egal welche Methoden letzendlich gewählt werden, Tatsache bleibt: eine naturheilkundliche Behandlung setzt auf aktive Mitarbeit des Patienten. Mitarbeit heißt konkret, sich mit seiner Krankheit auseinander zu setzen. Ihre Bedingungen erforschen: wo nimmt sie dem Patienten Lebensenergie, die an anderer Stelle fehlt? Wo hilft sie, schwierige Lebenssituationen zu meistern? Wichtig sind die Fragen: wo ist der Patient bereit, eingespielte Lebensformen zu verlassen? In wie weit will er seinen Lebenspartner, seine Familie, seine Freunde, seine Kollegen mit seinem Leid konfrontieren? ... Mit anderen Worten: das ganze eigene Leben auf Sinnhaftigkeit überprüfen ... auch dies ist ein Aspekt ganzheitlichen Heilens!

Bevor Sie vor so einem großen Anspruch erschrecken, kann ich Sie beruhigen. Auch in der naturheilkundlichen Praxis ist aller Anfang sachte und Behutsamkeit in der Vorgehensweise für jeden Heilpraktiker oberstes Gebot.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, sind Sie hiermit eingeladen, meine (bis auf Ihre üblichen Telefongebühren) Kennenlern-Telephonzeit -jeden Montag von 18:00 bis 19:00 Uhr- in Anspruch zu nehmen. Über Ihren Anruf würde ich mich freuen.




Mari Hanslik